SkillZone

...because skills matter!

Life, goal - Einstein

If you want to live a happy life, tie it to a goal, not to people or things.

Albert Einstein

Grundlagen erfolgreicher Mitarbeiterführung

Die Leistung eines Leiters

Die Leistung eines Leiters steht typischerweise unter der besonderen zentralen Observation aller (Mitwirkenden, Kollegen und Vorgesetzte). Je nachdem wie sehr hoch Eigenmotivation des Managers ist, wird sie weiterhin ihren

Read more: Die Leistung eines Leiters

Annäherungsprozess beeinflusst von Vertrauen

Auf der Beziehungsebene ist der Annäherungsprozess beeinflusst von Vertrauen, von der Qualifikation, dem anderen Vertrauen zu schenken bzw. wie sehr man dem anderen Unglauben entgegenbringt (siehe ebenso von Thun). Aus den Erlebnissen, die wir mit der vertrauenswürdigen Handhabung mit anderen gemacht haben,

Read more: Annäherungsprozess beeinflusst von Vertrauen

Der Manager zeigt folgendes Benehmen,

Nach Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid) kann man Managementstile nach zwei verschiedenen Dimensionen voneinander differenzieren. Die eine Dimension: Aufgabenorientierung, und die zweite: Menschenorientierung.

Aufgabenausrichtung

Der Manager zeigt folgendes Benehmen, respektive Einstellungen:

Regiert mit harter Hand

achtet genau darauf, dass Beschäftigte zu tunlichst 100 % ihre Spannkraft einsetzen

Arbeitsleistungen der Mitarbeiter werden durch Manipulation und/oder Druck erzeugt

Arbeitsleistungen werden vor allem quantitativ bestimmt (Arbeitsmenge),

Read more: Der Manager zeigt folgendes Benehmen,

Ohne Mitleid gäbe es keine Uneigennützigkeit

Es ist zutiefst in uns verwurzelt und ereilt uns solcherart unüberlegt wie Bedrohungsgefühle. Ohne Mitleid gäbe es keine Uneigennützigkeit untereinander. Ein unbarmherziger Mensch wird meist als missfallend empfunden. Wir selbst möchten nichtsdestotrotz keineswegs diese Empfindung in anderen erregen.

Denn Anteilnahme hat eine Andere Seite

Read more: Ohne Mitleid gäbe es keine Uneigennützigkeit

Selbst-findung beginnt bei der kritischen Prüfung des eigenen Äußeren

So verstehbar die körperlichen Änderungen in der Pubertät sind (hormonal gesteuerte Eigenheit der männlichen und fraulichen Gestalt und des Geschlechtsformats, unweigerliches Längenwachstum), im essenziellen ist die Pubertät in unserer Kultur ein biopsychologisches und soziologisches Erscheinungsbild: Die Disputation mit den Erfordernisen des Erwachsenseins sind leicht durchschaubar, der Adoleszent ist veranlasst sich aus den Unmündigkeiten des Kindseins befreien

Read more: Selbst-findung beginnt bei der kritischen Prüfung des eigenen Äußeren

You are here: Home Leadership Mitarbeiterführung