Aktie ist keineswegs gleich Aktie:

Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier, welches ein Mitgliedschaftsrecht des Aktienbesitzers an einer Aktiengesellschaft in einer Aktienurkunde verbrieft. Der Teilhaber wird Mitbesitzer am Aktienkapital und angesichts dessen Mitinhaber des Gesellschaftsbesitzs.

Die folgenden Absätze behandeln die Aktien deutscher Gesellschaften. Die Rechte, über welche Sie als Aktieninhaber einer fremdländischen Aktiengesellschaft verfügen,

Read more: Aktie ist keineswegs gleich Aktie:

Verschiedene Bondprägungen, die besondere Rechte oder

Sonderprägungen von Bonds
Im Folgenden spezifizieren wir verschiedene Bondprägungen, die besondere Rechte oder spezielle Nebenabreden beinhalten, aber außerdem an eine übrige Bezugsgröße gepaart sein mögen.

Wandelanleihen: „Aktien auf Abruf"
Die Wandelobligation ist ein verzinsliches Anteilschein, welches üblicherweise von Aktiengesellschaften begeben wird.

Wandelanleihen (obendrein Wandelschuldverschreibung,

Read more: Verschiedene Bondprägungen, die besondere Rechte oder

Falls Sie von Ihrem Wandlungsrecht keinen

Sonderarten von Schuldverschreibungen
Im Folgenden beleuchten wir einige wenige Bondprägungen, die besondere Rechte oder außergewöhnliche Nebenabreden beinhalten, aber ebenfalls an eine sonstige Bezugsgröße verbunden sein mögen.

Wandelobligationen: „Aktien auf Abruf"
Die Wandelanleihe ist ein verzinsliches Handelspapier, welches gewöhnlich von Aktiengesellschaften ausgegeben wird.

Wandelobligationen (nicht zuletzt Wandelanleihe,

Read more: Falls Sie von Ihrem Wandlungsrecht keinen

Bezugsgrößen (z. B. Dividendenausschüttung)

Sonderformen von Obligationen
Im Folgenden charakterisieren wir ein paar Anleiheformen, die besondere Rechte oder spezielle Nebenabreden enthalten, aber ferner an eine sonstige Bezugsgröße gepaart sein können.

Wandelschuldverschreibungen: „Aktien auf Abruf"
Die Wandelschuldverschreibung ist ein verzinsliches Wertpapier, welches typischerweise von Aktiengesellschaften emittiert wird.

Wandelobligationen (gleichfalls Wandelschuldverschreibung,

Read more: Bezugsgrößen (z. B. Dividendenausschüttung)

Die Einträglichkeit einer Wertpapieranlage konkretisiert sich

Die Dispositionsgrundlagen im Einzelnen: Gewissheit
Zuverlässigkeit meint: Erhalt des angelegten Kapitals. Die Zuverlässigkeit einer Kapitalanlage hängt von den Eventualitätenn ab, denen sie ausgesetzt ist. Diesbezüglich zählen unterschiedliche Anschauungsweisen, wie etwa die Bonität des Schuldners, das Kurswagnis und - bei Auslandsdispositionen - die politische Verlässlichkeit des Anlagelandes sowie

Read more: Die Einträglichkeit einer Wertpapieranlage konkretisiert sich

Breadcrumbs