SkillZone

...because skills matter!

Leben erforschen - Socrates

Nicht erforschtes Leben lohnt nicht gelebt zu werden.

Socrates

Denk-, Lern- und Arbeitsmethoden Soft Skills - Denkmethoden

Soft Skills schärfen mit SkillZone!SkillZone

Für Ihr persönliches
und berufliches
Wachstum

 

Effektivität bei der Bewältigung von Aufgaben im Beruf, im Studium oder in der Schule, sie hängt von der Anwendung geeigneter Soft Skills des Denkens und der Arbeit ab, vom persönlichen Arbeitsstil, der Koordination und systematischen Strukturierung der Aufgaben. Die vorhandene Breite und Unterschiedlichkeit täglich anstehender Aufgaben erfordert, dass wir unsere methodischen Soft Skills verfeinern, immer wieder überdenken und weiter entwickeln.

Effizienter Einsatz von Soft Skills, Denk- und Arbeitsmethoden hindern das Aufkommen zeitlicher Nöte und schaffen Freiräume für kreatives, sogar innovatives, Wirken.

Der moderne Mensch leidet an Reizüberflutung. Es sind dies äußere Reize, die über unsere Sinnesorgane und deren entsprechenden Wahrnehumgskanäle auf uns einströmen. Glücklicherweise wird ein großer Teil davon durch unser Gehirn ausgesondert. Andererseits sind andere Reize für uns wichtig, insbesondere die, die mit unserer Arbeit, dem Studium oder den Lernerfordernissen der Schule zusammenhängen.

 

Online Seminar Verstehen - Lernen - Merken

Online Seminar (kostenlos)
Lerntechniken für den Beruf, das Studium
und Schule

 

Kreativität Kreativitätstechniken

Mit dem passenden Rahmen klappt's auch
mit der Kreativität - Regeln für kreatives Arbeiten

Ideen sind gefragt, aber: wie finden? - Ideenfindung

Ideen gefunden, aber: welche nun nehmen?
Bewertung und Umsetzung von Ideen

Alternativ mit Analyse und Systematik:
Morpho-Wer? ... Das Prinzip der morphologischen
Analyse

... und dann?
Die 'Morph-Analyse' systematisch variieren

 

Intuition 'Intuitive Denke', aber ganzheitlich, bitte!

Intuitiv Probleme lösen:
vom Chancendenken und Lösungsfinden

Im Prinzip intuitiv:
Aufgaben lösen und bewältigen

Jetzt noch einen Rahmen 'drumherum':
'Intuitive Denke' unter Bedingungen

... und los geht's mit:
Brainstorming oder
Brainwriting und Methode 6-3-5

... und mit Mindmapping obendrein:
Wie funktioniert Mindmapping?

 

Subcategories

  • Verstehen - Lernen - Merken - Online Seminar

    Home Seminar Übersicht Lerntechniken

    Für Einsteiger - Primer

    Dieses kurze Online Seminar ist kostenlos.

    Was erlernen Sie in diesem Kurs?

    Der moderne Mensch leidet an Reizüberflutung. Es sind dies äußere Reize, die über unsere Sinnesorgane und deren entsprechenden Wahrnehumgskanäle auf uns einströmen. Glücklicherweise wird ein großer Teil davon durch unser Gehirn ausgesondert. Andererseits sind andere Reize für uns wichtig, insbesondere die, die mit unserer Arbeit, dem Studium oder den Lernerfordernissen der Schule zusammenhängen.

    Die Lernerfordernisse dieser Bereiche gilt es zu unterstützen. Dieses kurze Online Seminar hilft Ihnen dabei, Soft Skills zu erwerben, die Sie im Beruf oder Studium, aber auch für Ihr persönliches Wachstum, benötigen. Mit der Bearbeitung dieses Kurses werden Sie wissen:

    • wie das Gedächtnis funktioniert
    • welche Gedächtnisarten und Formen der Erinnerung es gibt
    • welche Faktoren das Behalten von Information hemmen und welche sie fördern
    • welche Lerntypen es gibt und ihnen entsprechende Lern- und Lesetechniken kennenlernen
    • wie wichtig die Motivation für den Lernerfolg ist
    • wie man die Informationsbeschaffung und -aufbereitung rationell betreibt
    • wie man sich effektiv auf Prüfungen oder wichtigen Meetings vorbereitet

    Schnelle Ergebnisse

    ...erzielen Sie, in dem Sie sich zunächst die Zeit nehmen, jede einzelne Seite (MicroLerneinheit) in Ruhe zu bearbeiten - je maximal 10 Minuten. Dies schliesst die Zeit für die mancherorts eingebundenen Aufgaben ein. Wiederholen Sie das Erlernte nach einer jeden Lerneinheit. Geben Sie sich auch dazu die Zeit - eine MicroLernheit am Tag.Persönliches Wachstum

    Am nächsten Tag nehmen Sie sich die nächste MicroLerneinheit vor, nachdem Sie die vom vorherigen Tag kurz überfliegen. Dabei erkennen Sie Ihren eigenen Lernerfolg und schaffen gleichzeitig einen bleibenden Platz für das Erlernte im Langzeitgedächtnis.

    Seminarstruktur

    Gehen Sie systematisch vor, d.h. der Reihe nach. In den MicroLerneinheiten I bis VI werden Grundlagen gelegt. Die darauf folgenden Lerneinheiten befassen sich mit den Einzelheiten dieses Soft Skills und der Darstellung anzuwendender Methoden.

    Am Ende mancher Lerneinheiten geben wir zumeist kurze Aufgaben zur Festigung des Erlernten, Tipps, Empfehlungen oder Linx zu weiterführender Literatur und anderen Hilfsmitteln.

    Lerntechnik

     

  • Arbeitsplatzgestaltung

    ErgonomieLeistungen des betrieblichen Prozesses hängen von der Kombination von Produktionsmitteln oder Produktionsfaktoren ab. Karl Marx erkannte vor allem drei betriebliche Produktionsfaktoren: Arbeit, Boden, Kapital. Heutzutage sehen wir den Produktionsfaktor Know-how als einen weiteren Produktionsfaktor an, einer der in unserer modernen Informationsgesellschaft immer wichtiger wird.

    Dieser Abschnitt ist dem Produktionsfaktor Arbeit gewidmet und beschreibt Maßnahmen und Betriebsmittel, die geeignet sind die menschliche Arbeitsleistung im Betrieb zu fördern und zu organisieren. Die menschliche Arbeitsleistung hängt ab von der physischen als auch der psychischen Leistungsfähigkeit der Arbeitskraft ab. Bestimmungsfaktoren für die menschliche Arbeitsleistung sind im weiteren zu sehen in der Eignung der Arbeitskraft, den geistigen Fähigkeiten, dem Leistungswillen und weiteres mehr.

    Es ist Aufgabe der Führungskraft für die Erstellung und den Unterhalt optimaler Arbeitsbedingungen zu sorgen. Bei der Organisation der Arbeitsplatzgestaltung, der zum Einsatz kommenden Arbeitsmittel und der persönlichen Arbeitsorganisation leistet der Manager verantwortliche Führungstätigkeit. Zu den Maßnahmen und Mitteln zählen: physiologische und psychologische Einflussfaktoren, Informationstechnik, Sicherheitstechnik, technische Hilfsmittel, als auch Mittel zur effektiven Gestaltung von Arbeitsabläufen.

    Einflüsse auf die Leistungen der Mitarbeiter am Arbeitsplatz nehmen eine ganze Reihe von äußeren Faktoren. So sind beispielhaft zu nennen: die zweckorientierte Anordnung von Maschinen, Werkzeugen und Arbeitsmitteln, Lärmeinwirkung, die Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz, Lichtverhältnisse, Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie die zweckorientierte Gestaltung von Räumen und Maschinen. Die Ergonomie beschäftigt sich speziell mit diesen Problemen.

  • Verstehen - Lernen - Merken
You are here: Home Denkmethoden