SkillZone

...because skills matter!

Strike while the iron is hot - Proverb

Strike while the iron is hot.

Proverb

Ratgeber Verkaufen

Sales SkillsVertrieb, Verkauf und Sales sind Begriffe, die so klar nicht von einander unterscheidbar sind. Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich das Marketing mit den Aufgaben, die innerhalb der Absatzplanung und Distributionspolitik anfallen. So befasst sich das Marketing bspw. auch mit Verkaufspsychologie. Aus dieser Sicht, zusammen mit Perspektiven des Kundenverhaltens, Kundenbindung und Customer Relationship Management, greift dieser Fachartikelbereich Themen auf und bereitet sie inhaltlich und förmlich auf einfache Art und Weise auf.

Es sind im Direktvertrieb Tendenzen ersichtlich, die das Bemühen um kritische Kunden als verschwendete Zeit betrachtet und ausgeklammert wissen will. Innerhalb dessen entstanden Begriffe wie: Hard-Selling und Power-Selling.

Auf der anderen Seite beschäftigt sich Customer Relationship Management (CRM) und beratender Verkauf mit den Bedürfnissen der Kunden und bemüht sich um Kundenzufriedenheit, -orientierung und -bindung. Innnerhalb dessen entstanden Begrieffe wie: Cross-Selling, Up- und Down-Selling. Dabei ist Customer Relationship Management Mittel zum Zweck der Kommunikation mit dem Kunden als auch der Schaffung und Aufrechterhaltung einer beidseitig positiven Kundenbeziehung. Dabei sind insbesondere drei Bereiche von Bedeutung, nämlich Marketing, Verkauf und Service.

Für Solo-Selbständige, Micro- und Kleinunternehmen sind der einzelnen Behandlung und Planung dieser Bereiche in der Regel wenig an Ressourcen beizumessen. Davon ausgehend, bemüht sich dieser Fachartikelbereich auch um Hilfestellung der LeserInnen in Ihren Marketing- und Vertriebstätigkeiten. Als Beispiel hierfür mag an dieser Stelle das Webcontrolling als Mittel des CRM angeführt werden, das zur Aufgabe hat, die Abläufe, die Kontrolle und die Optimierung diese Abläufe hinsichtlich der Internetpräsenz des Solo-Selbständigen zu organisieren.

Hinweis zur Nutzung: Verwenden Sie bitte auch die Such-Funktion, wie auch die Zusammenstellung: 'Ähnliche Beiträge' in der rechten Leiste.

Vorausschätzungen des Verkaufs

Auf der Grundlage der Positionsanalyse sind nunmehrig Projektionen über die übrige Fortentwicklung der Einzelfaktoren des Situationsbildes zu erschaffen. Hierbei muß sich belegen, wie sich die Sachlage der Firma und die auf  ihre Marktbilanz beeinflussenden Faktoren im Laufe der Planperiode vermutlich ändern werden.

Read more: Vorausschätzungen des Verkaufs

Haushaltseinkommen

Erfahrungen belegen dass, das kalendarische Alter nur bedingten Aussagewert besitzt. Deutlich entscheidender ist die Tatsache, wie sich der Käufer selbst einschätzt und mit welcher psychologischen Generation er sich identifiziert.

Read more: Haushaltseinkommen

Umschlagplatzstrategien

Der Markt als Lebensumfeld der Unternehmung läßt sich in einen Erwerbsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalhandelsplatz) und Absatzhandelsplatz klassifizieren. Der Absatzhandelsplatz stellt die Vollständigkeit jener Bedarfsträger dar, an die sich die Organisation als potentielle Empfänger ihrer Leistungen wendet.

Read more: Umschlagplatzstrategien

Marktpenetration (Marktexploitation)

Eine Firma muß fortdauernd auf der Suche nach neuen Verkaufs- und Gewinnmöglichkeiten sein. Hierfür ist es unerlässlich, die vom Markt bereitgehaltenen Möglichkeiten zuzu ermitteln und vermittels eines optimalen Mitteleinsatzes für die Unternehmung zu verwenden.

In der Salespolitik stehen einer Firma anschließend dargestellten vier ausschlaggebenden Marktstrategien zur Verfügung.
   
Marktpenetration
Marktausdehnung
Erschließung von  Marktlücken
Diversifizierung

Read more: Marktpenetration (Marktexploitation)

Erstattungs- und Money-back-Aktionen

Eine wichtige Verkaufsförderungs-Kampagne gegenüber dem Handel stellt die Weiterbildung der Händler und deren Vertriebspersonal durch den Erzeuger dar. Zusätzlich zu der fabrikat- und anwendungsorientierten Schulung erfolgt in diesem Zusammenhang ferner eine Beratung in salespraktischen und betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten. Außerdem spielen zur Anregung der Händler aktivierende Verkaufsförderungs-Tätigkeiten eine große Rolle; beispielsweise Händler-Gewinnspiele.

Read more: Erstattungs- und Money-back-Aktionen

You are here: Home Management Sales