SkillZone

...because skills matter!

Past, Future - Robbins

The past does not equal the future.

Anthony Robbins

Mitarbeiterführung - Bedürfnisse anerkennen

Vorpubertät: Umfang der Akzeleration

Beginn und Spanne der Vorpubertät sind hinsichtlich der somatischen Veränderung charakteristisch. Als Vorpubertät deklariert man die Periode zwischen dem ersten Zum Vorschein Kommen der sekundären Geschlechtskennzeichen (Behaarung, Stimmwechsel etc.) und dem ersten Funktionieren der Fortpflanzungsorgane (erste Monatsblutung beim Mädchen,  erster Samenerguss beim Jungen).

Samt der geschlechtlichen Unterscheidung erfolgt im Regelfall ein auf

Read more: Vorpubertät: Umfang der Akzeleration

Emotionelle Rückmeldungen des Schulkindes

Zutritt zu den emotionellen Rückmeldungen des Schulkindes geben Fragegespräche (das Schulkind ist linguistisch schließlich viel geschickt er als das kleine Kind), textuale Äußerungen und Zeichnungen, hernach auch Persönlichkeitstests und soziometrische Funktionen. Prägnant für die emotionelle Realisierung des Schulkindes ist die kumulative Wahrnehmung der eigenen Gefühle und

Read more: Emotionelle Rückmeldungen des Schulkindes

Bedürfnisse - in Hierarchien

Als Grundlage für die Erkennung von Bedürfnissen nehmen wir uns das Modell der Bedürfnisse von Maslow her. Sie ist nach wie vor sehr gut geeignet, um einerseits als Erklärungsmodell menschlichen Verhaltens zu dienen, als auch dazu, handlungsleitend für die Aktivierung von Verhalten durch die Führungskraft zu sein. Wenngleich wissenschaftliche Kritik an ihr geübt wurde, andere Erklärungsmodelle erarbeitet wurden, so hat sich das Erklärungsmodell von Maslow in der Praxis sehr gut behauptet. Maslow gilt als einer der Gründerväter der humanistischen Psychologie und als Begründer der transpersonalen Psychologie.

Read more: Bedürfnisse - in Hierarchien

Schulkindalter: Klarsicht der eigenen Gefühle

Eintritt zu den affektiven Entgegnungen des Schulkindes verschaffen Interviews (das Schulkind ist sprachlich ja reichlich gewandt er als das Kleinkind), schriftliche Aussagen und Zeichnungen, danach ebenfalls Persönlichkeitsuntersuchungen und soziometrische Methoden. Markant für die affektive Entfaltung des Schulkindes ist die verstärkte Klarsicht der eigenen Gefühle und

Read more: Schulkindalter: Klarsicht der eigenen Gefühle

Motivation - Begrifflichkeiten

'Wieso tust Du das?', eine Frage die uns und insbesondere die Psychologie seit jeher beschäftigt. Wir fragen uns nach den Gründen für eine Handlung, oder Bewegung. 'Motiv' lässt sich mit 'Beweg-grund' eindeutschen. Lebenserfahrung und die Psychologie haben einige eindeutige Antworten, aber wenige ein-eindeutige anzubieten.

Es sind im Laufe der Jahrhunderte eine Reihe von fundierten Erklärungsmodelle entstanden. Einige versuchen, unser Handeln auf einen Beweggrund zurückzuführen, also eine Mono-Kausalität zu begründen. Dabei wurde die Motivation verschiedentlich beschrieben:

Read more: Motivation - Begrifflichkeiten

You are here: Home Leadership Bedürfnisse