Verschlechterung der Arbeitshaltung (Konzentrationsbegabung und so weiter)

Sobald auch nicht von einer mit der geschwinden somatischen Evolution in Erscheinung tretenden ebenso zügigen intellektuellen Entwicklung gesprochen werden kann, solcherart bestätigen sich demgegenüber obendrein keinerlei Hinweise für eine Intelligenzminderung bei den heutigen Adoleszenten — im Gegenteil, eine schwache Zunahme der Intelligenzleistungen gegenüber früher ist überprüfbar, er hält indes mit der akzelerierten

somatischen Dynamik nicht Schritt. Leistungsabgabeschwächen dürften ihre Hintergründe praktisch in einer Verschlechterung der Arbeitshaltung (Konzentrationsbegabung und so weiter .) als in einer Intelligenzregression haben.

Die Akzeleration hat wichtige seelische Folgen, sie verändert die Weltanschauung des Jugendlichen: Die Interessen migrieren aus der Familie hinaus, die soziale Peripherie wird erotisiert, das andere Geschlecht erfährt an Relevanz. Die gefühlsmäßige Entwicklung bleibt häufig hinter der körperlichen zurück — daraus stellen sich überwiegend für den beschleunigten Adoleszenten reichlich Auseinandersetzungsmöglichkeiten: Er ist kein Kind mehr und doch nach wie vor keineswegs erwachsen, wird indes wieder und wieder gerade angesichts seiner somatischen Entwicklung psychisch überschätzt und überfordert.

Die pädagogische Gewandtheit des Erwachsenen mag die Vermeidung von Auseinandersetzungen und die Unsicherheit des Heranwachsenden fördern oder hindern.

In einer außergewöhnlich engen Verbindung zur somatischen Reifung steht der Eigenwert. Frühentwickelter Nachwuchs haben zwar die größeren Problemsituationen, mit ihren neuartigen, veränderten Verlangen und Bedürfnissen umzugehen. Spätentwickler demgegenüber leiden in der Regel unter heftigen Minderwertigkeitsgefühlen vis-à-vis den Kameraden in der Gruppierung. Sie können zu Außenseitern werden oder Ausgleichs prozeduren entwickeln, welche sie in der weiteren zwischenmenschlichen Adaptation behindern. Elementar ist, daß der Erzieher spätreifende Heranwachsende Klärung über den ungleichartigen Ablauf der Reifung erzielt.


Breadcrumbs