SkillZone

...because skills matter!

Medicine - Hippocrates

Our food should be our medicine and our medicine should be our food.

Hippocrates

Betriebswirtschaftliches

Diese Kategorie soll - wie der Titel zum Ausdruck bringt - in einige spezielle Problembereiche der Allgemeinen untersuchungBetriebswirtschaftslehre einführen. Die Lektüre setzt keinerlei betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraus und ist folglich in erster Linie für Leser gedacht, die keine grundlegenden Kenntnisse der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre haben. Studierende und Kenner der Betriebswirtschaftslehre kommen jedoch auch auf ihre Kosten.

Die allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften und stellt bei ihren Untersuchungen den einzelnen Betrieb in den Vordergrund. Sie sucht mit der Beschreibung und Erklärung betrieblicher Sturkturen und Abläufen konkrete Hilfestellung für die Entscheidungsprozesse in Unternehmungen zu liefern.

Die Ausrichtung der allgemeine Betriebswirtschaftslehre ist branchen- und funktionsübergreifend und beschäftigt sich mit betrieblichen Entscheidungen hinsichtlich Organisation, Planung und Rechnungswesen. Zusammenhänge zwischen den einzelnen Branchen und einzelnen Funktionen von Betrieben werden ausgeleuchtet. Sie macht sich zum Ziel fachübergreifendes Entscheiden und Denken zu fördern.

Es ist mein Bestreben, in dieser Kategorie vornehmlich Stoff zu behandeln, der als gesicherte Erkenntnis gelten kann. Dennoch erscheinen teilweise offenen Fragen, auch um beim Leser kritisches Nachdenken anzuregen. Es soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass in der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre alle Probleme gelöst sind.

Die vorliegenden Fachartikel sind akademisch ausgerichtet. Quellen- und weiterführende Literatur sowie Fundstellen finden Sie gesammelt im Bereich: Quellen / Literatur.

Fachfremde Leser finden hier Anregungen für ihre selbstständige Tätigkeit, beziehungsweise konkrete Information und Hilfestellung für das Führen ihres Betriebes.

Zielvorstellung - National / International

Wie für die nationale als auch für die globale Unternehmung ergeben sich die Zielvorstellungen in der Regel gleich:

- Benefitstreben, Term der erwerbswirtschaftlichen Prinzipien (System differenter Kriterien)

Read more: Zielvorstellung - National / International

Kritik Investitionsrechnungen

Zahlreiche Untersuchungen der letzten Jahre haben ergeben, dass in der Regel die meisten Betriebe noch weit davon entfernt sind, Investitionsrechnungen geeignete Art und Investitionsplanung, die über ein Jahr hinausgeht, ihren Investitionsvorhaben zugrundezulegen.

Read more: Kritik Investitionsrechnungen

Kritik Investitionsrechnungen und Organisation

Bei direkten Auslandsinvestitionen sollten die strategischen Aspekte in den Vordergrund treten. Dies liegt vor allem darin begründet, "..., dass angesichts des besonderen Informationsproblems Unternehmenspolitik quantitativen Beurteilungskriterien nur ein beschränktes Vertrauen entgegengebracht wird."

Read more: Kritik Investitionsrechnungen und Organisation

Blake und Mouton

Entsprechend Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid) kann man Führungsstile nach zwei verschiedenen Magnitudeen voneinander differieren.

Read more: Blake und Mouton

Dispositive Arbeitsleistungen in der internationalen Unternehmung

Es liegt klar auf der Hand, dass es nicht genügt, eine Bevölkerung mit hohem Leistungswillen zu haben, darüber hinaus ist es notwendig, diese "human resources" auf geeignete Art und Weise zu kombinieren und zu motivieren, wenn ein wesentlicher wirtschaftlicher Fortschritt daraus resultieren soll. Darin liegen die Aufgaben des Managements und des Unternehmertums. Für die internationale Unternehmung ergeben sich, bedingt durch ihr Betreten von personalpolitischem Neuland, besondere Probleme.

 

Read more: Dispositive Arbeitsleistungen in der internationalen Unternehmung

You are here: Home Management Betriebswirtschaftliches