SkillZone

...because skills matter!

Decisions - Drucker

Making good decisions is a crucial skill at every level.

Peter F. Drucker

Dem Leistungsstrom (Sachgüter und Dienstleistungen) steht ein Geldstrom gegenüber

Dem Leistungsstrom (Sachgüter und Dienstleistungen) steht ein Geldstrom gegenüber. Außerdem bestehen zwischen Unternehmung und Markt Informationsströme, die die Gesamtheit jener Geschäftigkeiten enthalten, die mit der Förderung, Produktion und Übermittlung zweckgerichteter Informationen zu tun haben.

Unter Zugrundelegung ungleichartiger Kriterien lassen sich diverse Marktarten trennen:
(1)    Entsprechend dem Zugang zu den Märkten:
a)    offener Umschlagplatz
b)    geschlossener Umschlagplatz

Geschlossene Märkte sind vorwiegend Ausdruck einer Zuerkennung (mengenmäßige Limitierung des Angebots) und/oder einer Billigung (z.B. Gaststätten-, Taxibetriebe).

(2)    Nach der Angebots- und Nachfragestruktur:
In der gesamtwirtschaftlichen Marktformenlehre wird bezüglich der Zahl der am Absatzgebiet beteiligten Versorger und Nachfrager unterschieden nach
a) Alleinstellung am Markt    b) Oligopol     c) Polypol

(3)    Gemäß geografischen Anschauungsweisen:
a)    lokaler Umschlagplatz
b)    regionaler Handelsplatz
c)    nationaler Absatzgebiet
d)    internationaler Handelsplatz

(4)    Nach der Dimension der Institutionalisierung des Marktplatzes:
a)    organisierte Handelsplätze:
-    Marktplätze mit ortsanwesenden Handelsgütern (Wochenmarkt, Jahrmarkt, Versteigerungen)
—    Handelsplätze, auf denen nach Modellen gehandelt wird (Börsen, Messen und Ausstellungen)
b)    nicht- arrangierte Marktplätze

(5)    Nach Kotler lassen sich die Handelsplätze vermittels folgender „vier W" eingrenzen:

1.    Was wird auf dem Handelsplatz gekauft? (Kaufgegenstand)
2.    Warum wird auf dem Marktplatz gekauft? (Kaufanlässe, Einkaufsziele)
3.    Wer kauft? (Träger Kaufresolution)
4. Wie wird gekauft? (Kaufmethoden, Kaufentscheidungsablauf)

Je nach Ausprägung dieser Merkmale sind vier elementare Handelsplatzarten zu trennen:
•    Konsumentenumschlagplatz (= Konsumgütermarkt)
•    Produzentenumschlagplatz (= Investitions- und Produktionsgütermarkt )
•    Wiederverkäuferhandelsplatz (Agent = Handel)
•    Umschlagplatz der öffentlichen Betriebe (öffentliche Administration: Bund, Länder bzw. Kantone, Regionen.)

You are here: Home Management Marketing Dem Leistungsstrom (Sachgüter und Dienstleistungen) steht ein Geldstrom gegenüber