Beschränkter Einfluss der Führungskraft auf die Veränderliche: Zielsystem und Einzelziele

stehts zielorientiertEine Führungskraft ist in seiner Rolle, seiner Verantwortung und mit seiner Kompetenz (Fach- und Personalkompetenz) sowohl in der Struktur als auch in den Abläufen des Unternehmens eingebettet. Wenn diese auch veränderlich sind (mittel- und langfristig) so legen sie dem Manager doch Begrenzungen und Bedingungen für sein tätiges Handeln auf. Er hat innerhalb des gezogenen Rahmens zu handeln und diesen zu kennen.

Veränderliche: Unternehmensziele

Je nach Ausprägung im Unternehmen betreibt es methodische Zielfindung durch die Struktur der Ziele auf allen Ebenen. Mithin liegen dann eine Zielhierarchie als auch Prozesse zur Zielfindung vor. Der Sinn und Zwecke des Führungsverhaltens geschehen auf der Basis dieser Ziele.  Eine Führungskraft ist gehalten sie zu kennen und zu beachten.

Betrachten wir sie von verschiedenen Aspekten aus:

 

Nach derFristigkeit

Von dem Aspekt der Fristigkeit her können wir Ziele in kurz-, mittel- und langfristige unterscheiden. Wir bezeichnen dann solche Ziele dann auch als:

  • operative Ziele - kurzfristig, Tagesgeschäft
  • taktische Ziele - mittelfristig, Saisonalität, bis ca. einem Jahr
  • strategische Ziele - langfristig, ab einem Jahr

Eine Skalierung der Fristigkeiten geschieht für gewöhnlich auf Basis der Gegebenheiten der jeweiligen Branche(n) in denen das Unternehmen tätig ist.

Nach den Eigenschaften

Ziele, die bestimmte Merkmale und Eigenschaften aufweisen:

  • komplementäre Ziele - unterstützen sich gegenseitig, können aus verschiedenen Bereichen sein
  • indifferente Ziele - beeinflussen einander nicht, weder einseitig, noch gegenseitig
  • adaptive Ziele - environmental adaptation, passen das Unternehmen an verändertes Umfeld bzw. sich verändernde Bedingungen an
  • informative Ziele - betreffen Datenerfassung, Datenverarbeitung und Datenaufbereitung von dem Unternehmen relevanten Daten
Zielsysteme

Breadcrumbs