SkillZone

...because skills matter!

Mut - Earhart

Mut ist der Preis, den uns das Leben für die Gabe von Frieden abfordert.

Amelia Earhart

Arbeitsplatzgestaltung

ErgonomieLeistungen des betrieblichen Prozesses hängen von der Kombination von Produktionsmitteln oder Produktionsfaktoren ab. Karl Marx erkannte vor allem drei betriebliche Produktionsfaktoren: Arbeit, Boden, Kapital. Heutzutage sehen wir den Produktionsfaktor Know-how als einen weiteren Produktionsfaktor an, einer der in unserer modernen Informationsgesellschaft immer wichtiger wird.

Dieser Abschnitt ist dem Produktionsfaktor Arbeit gewidmet und beschreibt Maßnahmen und Betriebsmittel, die geeignet sind die menschliche Arbeitsleistung im Betrieb zu fördern und zu organisieren. Die menschliche Arbeitsleistung hängt ab von der physischen als auch der psychischen Leistungsfähigkeit der Arbeitskraft ab. Bestimmungsfaktoren für die menschliche Arbeitsleistung sind im weiteren zu sehen in der Eignung der Arbeitskraft, den geistigen Fähigkeiten, dem Leistungswillen und weiteres mehr.

Es ist Aufgabe der Führungskraft für die Erstellung und den Unterhalt optimaler Arbeitsbedingungen zu sorgen. Bei der Organisation der Arbeitsplatzgestaltung, der zum Einsatz kommenden Arbeitsmittel und der persönlichen Arbeitsorganisation leistet der Manager verantwortliche Führungstätigkeit. Zu den Maßnahmen und Mitteln zählen: physiologische und psychologische Einflussfaktoren, Informationstechnik, Sicherheitstechnik, technische Hilfsmittel, als auch Mittel zur effektiven Gestaltung von Arbeitsabläufen.

Einflüsse auf die Leistungen der Mitarbeiter am Arbeitsplatz nehmen eine ganze Reihe von äußeren Faktoren. So sind beispielhaft zu nennen: die zweckorientierte Anordnung von Maschinen, Werkzeugen und Arbeitsmitteln, Lärmeinwirkung, die Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz, Lichtverhältnisse, Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie die zweckorientierte Gestaltung von Räumen und Maschinen. Die Ergonomie beschäftigt sich speziell mit diesen Problemen.

Texten - Rat und Tipps I

Damit sie Produkte und Dienstleistungen losschlagen, sollen Organisationen sich kommunizieren. Jede E-Mail, jeder Homepageklick obendrein jeder Werbebrief ist ein Zeitpunkt der Wahrheit: Verkaufen Sie? Oder bleibt die Option vertan? Dabei ist ein Text Ihr sicher ster Handelsvertreter: Durchgehend auf den Beinen, auch während Sie ruhen.

Read more: Texten - Rat und Tipps I

Pareto-Prinzip und ABC Analyse

ParetoNach dem Pareto-Prinzip wird die aufgewendete Zeit mit den zu erfüllenden Aufgaben verglichen. Vilfredo Pareto geht nämlich davon aus, dass mit 20 % der aufgewendeten Zeit 80 % der anstehenden Aufgaben oder Probleme erledigt, beziehungsweise erfüllt werden kann. Dies setzt jedoch voraus, dass eine Priorisierung der Aufgaben vorab vorgenommen wird. Prioritäten werden gesetzt, indem man darüber entscheidet, welche Rangigkeit Aufgaben haben. Man muss also entscheiden, nach dem ersten Rang, zweiten Rang, dritten Rang usw. Pareto hat sich mit dem Gesetz des abnehmenden Grenznutzens befasst und daraus Leitsätze für Selbst-Management beziehungsweise für Zeitmanagement erstellt.

Read more: Pareto-Prinzip und ABC Analyse

Texten - Wie geht das III

6: Doppelte Verneinung: Sagen Sie Ja – und beileibe nicht kein Nein

Im Grunde sollten Sie anhaltend positive Formulierungen entdecken. Analyseen konstatieren, dass 48 % der Leser mehr Zeit brauchen, um einen widersprechenden Satz zu begreifen. Die doppelte Verneinung ist ein Desaster: „Eine nicht ernstlich gemeinte Willenserklärung, die in der Erwartung abgegeben wird, der Mangel der Ernstlichkeit werde nicht verkannt werden, ist nichtig“ (§118 BGB).

Read more: Texten - Wie geht das III

Texten - Wie geht das II

Warum bevorteilen dann vielerlei Schreiber einen Nominalstil? Mustern Sie Ihren Text, wo Sie den Nominalstil zugunsten eines Verbs auflösen können. An Stelle: „Die Kunst des eingängigen Schreibens und unzweideutigen Skizzierens“ vielmehr: „Die Kunstfertigkeit, eingängig zu schreiben und fassbar zu formulieren.“

Read more: Texten - Wie geht das II

Making the most of your Time - Time Management

In all aspects of our lives, time plays a great role in the way we live. Most people take time management for granted, but a person, who does not pay serious attention to time, loses out on so much important information, which means more setbacks. Reaching all your goals can never be possible if you do not have the right time planning.

Read more: Making the most of your Time - Time Management

You are here: Home Denkmethoden Arbeitsplatzgestaltung