SkillZone

...because skills matter!

Herausforderung und Zwietracht - King

Das ultimative Maß des Menschen ist nicht sein Standort in Zeiten des Bequemen und Angenehmen, sondern sein Standort zu Zeiten der Herausforderung und Kontroverse.

Dr. Martin Luther King, Jr.

Marketing

Zweckvorstellungen und Nutzenvorausnahmen

Kernaussage des Produktbegriffs

Aus saleswirtschaftlicher Sicht ist dagegen bei einem Produkt keineswegs so sehr der technische Standpunkt bedeutend, stattdessen vielmehr die mit dem Produkt machbare Nützlichkeitstiftung für den Kunden.

Der Verbraucher bzw. Verwender verbindet mit einem Erzeugnis bestimmte Zweckvorstellungen und Nutzenerwartungen.

Im Sachverhalt des vorab erwähnten Fabrikates wird besonders rapide augenfällig,

Read more: Zweckvorstellungen und Nutzenvorausnahmen

Gestaltungsschaffbarkeiten des Produktäußeren

Der persönliche Vorteil als eine ausführbarer Konstituent des Zusatznutzens beinhaltet alle Erwartungen und Erwägungen, die das spezielle, persönliche Verhältnis des Käufers zu dem Erzeugnis beeinflussen. Während zum Beispiel bei einem Personenkraftwagen der Grundnutzen im ' schnellen Fortbewegungsmittel' gesehen werden kann, existiert der persönliche Sinn vielleicht in der 'Freude am Fahren' oder in einer ausgeprägten Sicherheitsausrichtung.

Der soziologische Sinn,

Read more: Gestaltungsschaffbarkeiten des Produktäußeren

Marketingplan

Der Marketingplan als Zweck des Planungsverlaufs bildet einen Bereich des Unternehmensplanes und wird in diesen Komplettplan eingebettet. In damaligen Zeiten des Verkäufermarktes standen Fragestellungen der Erzeugungskapazität und der finanziellen Mittel zur Vollendung der antizipierten Unternehmensausdehnung im Brennpunkt der planerischen Kalküle.

Read more: Marketingplan

Prämissen der Marketingplanung

Marketing planung

Prämissen der Marketingplanung

Für die Verwirklichung des Marketinglayouts ist ein planvolles und systematisches Vorgehen unvermeidlich, wie es im Ersinnen und in der Implementation des Marketingplans zuträgt.

Read more: Prämissen der Marketingplanung

Marketing-Mix

Realisierung progressiver Marketingstrategien und Selektionsentscheidung (Marketing-Mix)

In den vorhergehenden Planungsphasen wurde festgestellt, wo die Organisation steht (Kontextuntersuchung) und in welche Tendenzen die Fortentwicklungen voraussichtlich ablaufen (Projektion). Darauf aufbauend war festzulegen, wohin die Unternehmung will (Marketingziele). In der nachkommenden Phase geht es nun darum, wie die Zielvorstellung erreicht werden kann.

Read more: Marketing-Mix

You are here: Home Management Marketing