SkillZone

...skills matter

Sales SkillsVertrieb, Verkauf und Sales sind Begriffe, die so klar nicht von einander unterscheidbar sind. Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich das Marketing mit den Aufgaben, die innerhalb der Absatzplanung und Distributionspolitik anfallen. So befasst sich das Marketing bspw. auch mit Verkaufspsychologie. Aus dieser Sicht, zusammen mit Perspektiven des Kundenverhaltens, Kundenbindung und Customer Relationship Management, greift dieser Fachartikelbereich Themen auf und bereitet sie inhaltlich und förmlich auf einfache Art und Weise auf.

Es sind im Direktvertrieb Tendenzen ersichtlich, die das Bemühen um kritische Kunden als verschwendete Zeit betrachtet und ausgeklammert wissen will. Innerhalb dessen entstanden Begriffe wie: Hard-Selling und Power-Selling.

Auf der anderen Seite beschäftigt sich Customer Relationship Management (CRM) und beratender Verkauf mit den Bedürfnissen der Kunden und bemüht sich um Kundenzufriedenheit, -orientierung und -bindung. Innnerhalb dessen entstanden Begrieffe wie: Cross-Selling, Up- und Down-Selling. Dabei ist Customer Relationship Management Mittel zum Zweck der Kommunikation mit dem Kunden als auch der Schaffung und Aufrechterhaltung einer beidseitig positiven Kundenbeziehung. Dabei sind insbesondere drei Bereiche von Bedeutung, nämlich Marketing, Verkauf und Service.

Für Solo-Selbständige, Micro- und Kleinunternehmen sind der einzelnen Behandlung und Planung dieser Bereiche in der Regel wenig an Ressourcen beizumessen. Davon ausgehend, bemüht sich dieser Fachartikelbereich auch um Hilfestellung der LeserInnen in Ihren Marketing- und Vertriebstätigkeiten. Als Beispiel hierfür mag an dieser Stelle das Webcontrolling als Mittel des CRM angeführt werden, das zur Aufgabe hat, die Abläufe, die Kontrolle und die Optimierung diese Abläufe hinsichtlich der Internetpräsenz des Solo-Selbständigen zu organisieren.

Hinweis zur Nutzung: Verwenden Sie bitte auch die Such-Funktion, wie auch die Zusammenstellung: 'Ähnliche Beiträge' in der rechten Leiste.

Business- und Verkaufstexte

Ein nützlicher Business-Text überzeugt via Sinnhaftigkeit, Klarheit, Affekten - obendrein eine geglückte Dramaturgie. Mit einem reizenden Schreibstil und guten Beweisen erwerben Sie Kundschaft. Bloß: Inhalt ist alles andere als alles. Ebenfalls die Verpackung zählt.

Read more: Business- und Verkaufstexte

Tipps für Verkaufstexte

Ob es ausschließlich die Grünschnabel sind, die die Furcht vor dem substanzlosen Blatt kennen? Weit gefehlt: Jeder Schriftwerkmeister kann Anlaufschwierigkeiten haben. Der Unterschied zum Nichtfachmann besteht alleinig darin, dass er weiß, wie er im Zuge dessen umgeht.

Read more: Tipps für Verkaufstexte

Mit Kundenleads sicher und profitabel umgehen - Gesprächsleitfaden

Nach alledem geht Peter Gsundessen mit sich in Klausur. Er bedient sich dabei der Brainstorming Methode, schlussfolgert auf Zielsetzungen und Strategien, um die Ziele zu erreichen. Kurzum: er entschließt sich, sein tätiges Handeln konzentriert auszurichten. - Sehr gut! -

Bei einem Bereich hält er inne, weil er eine gewisse Unsicherheit verspürt. Er fragt sich, ob er denn talentiert genug sei, telefonisch in einem Beratungsgespräch mit einem potenziellen Kunden (oder Teampartner) zum Ziel zu kommen. In dem Moment klingelt sein Telefon und die freundliche Dame vom letzten Mal ist dran.

Read more: Mit Kundenleads sicher und profitabel umgehen - Gesprächsleitfaden

Mit Texten verkaufen

Sie wollen Schriften aufs Papier bringen, mit denen Sie Leser inspirieren oder Fabrikate an den Mann bringen? Dann reicht es nicht, eine unbehandelte Fassung zu krakeln. Denn mit der ersten Ausgabe ist zwar ein essenzieller Schritt getan – die Arbeit aber noch nicht zu Ende. Unter fachgemäßen Dichtern gilt die Daumenregel: Verwende soviel Zeit für die Überarbeitung Ihres Textes

Read more: Mit Texten verkaufen

Mit Kundenleads sicher und profitabel umgehen - Zielorientierte Gesprächsführung

In der Kommunikation mit einem Lead gilt der Grundsatz: ‚Wir gehen aufeinander zu', wobei der Leadkäufer die ersten Schritte zu tun hat. Letzterer initiiert das Gespräch und hat sich im Vorhinein zu überlegen, wie er das Gespräch führen möchte. Er könnte sich bspw. anhand des folgenden Schemas auf das Gespräch vorbereiten:

Read more: Mit Kundenleads sicher und profitabel umgehen - Zielorientierte Gesprächsführung

You are here: Home Management Sales