SkillZone

...because skills matter!

Herz - Exupery

Nur das Herz ist klar sichtbar.

Antoine de Saint Exupery

Ratgeber Verkaufen

Sales SkillsVertrieb, Verkauf und Sales sind Begriffe, die so klar nicht von einander unterscheidbar sind. Im Rahmen der Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich das Marketing mit den Aufgaben, die innerhalb der Absatzplanung und Distributionspolitik anfallen. So befasst sich das Marketing bspw. auch mit Verkaufspsychologie. Aus dieser Sicht, zusammen mit Perspektiven des Kundenverhaltens, Kundenbindung und Customer Relationship Management, greift dieser Fachartikelbereich Themen auf und bereitet sie inhaltlich und förmlich auf einfache Art und Weise auf.

Es sind im Direktvertrieb Tendenzen ersichtlich, die das Bemühen um kritische Kunden als verschwendete Zeit betrachtet und ausgeklammert wissen will. Innerhalb dessen entstanden Begriffe wie: Hard-Selling und Power-Selling.

Auf der anderen Seite beschäftigt sich Customer Relationship Management (CRM) und beratender Verkauf mit den Bedürfnissen der Kunden und bemüht sich um Kundenzufriedenheit, -orientierung und -bindung. Innnerhalb dessen entstanden Begrieffe wie: Cross-Selling, Up- und Down-Selling. Dabei ist Customer Relationship Management Mittel zum Zweck der Kommunikation mit dem Kunden als auch der Schaffung und Aufrechterhaltung einer beidseitig positiven Kundenbeziehung. Dabei sind insbesondere drei Bereiche von Bedeutung, nämlich Marketing, Verkauf und Service.

Für Solo-Selbständige, Micro- und Kleinunternehmen sind der einzelnen Behandlung und Planung dieser Bereiche in der Regel wenig an Ressourcen beizumessen. Davon ausgehend, bemüht sich dieser Fachartikelbereich auch um Hilfestellung der LeserInnen in Ihren Marketing- und Vertriebstätigkeiten. Als Beispiel hierfür mag an dieser Stelle das Webcontrolling als Mittel des CRM angeführt werden, das zur Aufgabe hat, die Abläufe, die Kontrolle und die Optimierung diese Abläufe hinsichtlich der Internetpräsenz des Solo-Selbständigen zu organisieren.

Hinweis zur Nutzung: Verwenden Sie bitte auch die Such-Funktion, wie auch die Zusammenstellung: 'Ähnliche Beiträge' in der rechten Leiste.

Erstattungs- und Money-back-Aktionen

Eine wichtige Verkaufsförderungs-Kampagne gegenüber dem Handel stellt die Weiterbildung der Händler und deren Vertriebspersonal durch den Erzeuger dar. Zusätzlich zu der fabrikat- und anwendungsorientierten Schulung erfolgt in diesem Zusammenhang ferner eine Beratung in salespraktischen und betriebswirtschaftlichen Schwierigkeiten. Außerdem spielen zur Anregung der Händler aktivierende Verkaufsförderungs-Tätigkeiten eine große Rolle; beispielsweise Händler-Gewinnspiele.

Read more: Erstattungs- und Money-back-Aktionen

Verkaufen in der Krise

Verkaufen in der Krise - 5 einfache Tipps

Definition von Druck: die Ausübung von Kraft durch ein Objekt auf das andere.

Nun, ein Aufruf an alle Vertriebsberater, Vertriebspartner, Verkaufsmanager und Selbständige! Wer von uns ... bitte Handzeichen ...spürt im Augenblick den Druck? ... Aha, da sind wohl die meisten dabei!

Als Dienstleister für die Networking Marketing Industrie, begegne ich täglich Vertriebsmitarbeiter, denen der Druck anzusehen ist. Einige von Ihnen mögen sich fragen, ob Sie noch über das nötige Vertriebstalent verfügen, ob Sie 'es' schon verloren haben.

Read more: Verkaufen in der Krise

7 einfache Tipps zur schrittweisen Leadbearbeitung I

Wenden Sie diese 7 einfachen Empfehlungen an, die Ihnen helfen, in Ihrem Geschäft und im Teamaufbau erfolgreicher zu sein. Diese Tipps lassen sich in den folgenden Bereichen (u.a.m.) einfach anwenden: Kleinunternehmen, Solo-Selbständige, Network Marketing und MLM.

Read more: 7 einfache Tipps zur schrittweisen Leadbearbeitung I

Marktausdehnung

 Zahlenmäßige Spezialitäten des Marktes

Die Marktausdehnungen sind Terme einer Bezifferung des Marktfortschritts. Durchgängig lassen sich dazu folgende Denkweisen nennen:
• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Zahl der Bedarfsträger und deren durchschnittlicher Konsumptions- bzw. Verwertungshäufigkeit. Es wird somit bei dieser Auffassung auf den gar möglichen Bedarf abgestellt,

Read more: Marktausdehnung

Was signalisieren Sie dem Markt mit Ihren Preisen? Teil 2

(fortgesetzt von Teil 1)

Sollten jedoch das Kaufmotiv 'günstiger Preis' oder 'billig' bei der überwiegenden Mehrheit Ihrer Kunden vorzufinden sein, dann gäbe dies Anlass, sich Gedanken um eine neue Produktpolitik zu machen. Steht bei solchen Kunden der Preis derart im Vordergrund, dann wirkt sich das in der Regel unmittelbar auf die Gewinnsituation des Geschäftes aus.

Read more: Was signalisieren Sie dem Markt mit Ihren Preisen? Teil 2

You are here: Home Management Sales